Schrift verkleinernSchrift vergrößern
Gesundheit aktuell
Gesundheits-TV
Gesundheits-Checks
Gesundheitsfrage
Gesundheitswissen
Gesundheit im Fernsehen
Für Sie haben wir interessante Gesundheits-Sendungen zusammengestellt:

01.12.2022
05:25 - 05:50
VOX
Wissenshunger
Das Magazin "Wissenshunger" begleitet Menschen, die dafür verantwortlich sind, dass hochwertige Lebensmittel hergestellt werden und erklärt, warum richtige Ernährung so wichtig für unsere Gesundheit ist.
05:30 - 05:50
VOX
Wissenshunger
Wie entsteht die Creme auf dem Fertig-Cappuccino? Helfen Cola und Salzstangen wirklich bei Durchfall? Was unterscheidet Tiefkühl-Spinat vom marktfrischen Gemüse? Wie funktioniert eine Espressomaschine und warum schmeckt der "kurze Schwarze" im Café immer besser? Alles Fragen, die sich um das Thema Ernährung ranken - dem Thema unserer Zeit. "Wissenshunger" blickt in die Fabriken und Betriebe, aus denen unser Essen kommt. Das VOX-Magazin begleitet Menschen, die dafür verantwortlich sind, dass hochwertige Lebensmittel hergestellt werden und erklärt, warum richtige Ernährung so wichtig für unsere Gesundheit ist. Spannend, informativ, faszinierend - all das ist "Wissenshunger".
15:30 - 15:58
BR
Schnittgut. Alles aus dem Garten
Mit Tipps für die Gartenpraxis und die Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen. Einen Schwerpunkt bilden Berichte über Pflanzen und Filme über die schönsten Gärten der Welt. Hinzu kommen viele Anregungen und Gestaltungs-Inspirationen sowie Bastelvorschläge, Rezepte und Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen. Weihnachtskaktus Der Weihnachtskaktus ist eine pflegeleichte Pflanze, die es mittlerweile in vielen Farben gibt. Die reichblühenden Exemplare leben in der Natur in den Astgabeln von Bäumen in den feuchtwarmen Regenwäldern Brasiliens. Pflege im Winterquartier Volker Kugel, Direktor des Blühenden Barock in Ludwigsburg, erlaubt einen Blick hinter die Kulissen und zeigt, wie die über 1.600 Pflanzen überwintert werden. Senf Miriam Ascherl aus Puchheim stellt gemeinsam mit dem Kabarettisten Simon Pearce Senf her. Teelicht für Advent Adventskränze Nicht immer muss es der klassische Tannenkranz sein: Der Florist Mathias Barten arbeitet beispielsweise gerne mit haltbaren Materialien wie einem gewundenen Rebenkranz, Wolle oder Filz. Pfeilkresse Gesundheitsberaterin Margarete Both-Weber stellt Pflanzen vor, die als Wildkräuter für Küche und Gesundheit verwendet werden können. Kaki einwintern Kübelpflanzenspezialistin Maria Sansoni bereitet eine Kaki-Pflanze auf die Überwinterung vor. Worcester College 1714 wurde das Worcester College in Oxford gegründet. Die alten Häuser stammen aus dem Mittelalter, Mönche wohnten einst dort. Der Rasen im Eingangsbereich des College Garden wird dreimal in der Woche gemäht, außerdem gibt es liebevoll angelegte Borderbeete. Nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist der private Garten des Collegepräsidenten.
17:00 - 17:45
ARD alpha
treffpunkt medizin
Heilung unterm Doppeladler - Die Geschichte der modernen Krankenpflege
18:45 - 19:15
ZDFinfo
Leschs Kosmos
Ernährungstrends: Wie gesund sind Low, Slow & No
21:45 - 22:30
tagesschau24
40 Jahre AIDS
Schweigen = Tod
02.12.2022
01:25 - 01:55
tagesschau24
Selbstoptimierung: Bin ich gut, so wie ich bin?
Immer besser, immer schöner - wie ein perfekter Körper oder das perfekte Gesicht heutzutage aussehen sollen, darüber gibt es ziemlich genaue Vorstellungen. Präsentiert werden uns diese Bilder nicht mehr nur im Fernsehen und im Internet von Models oder Schauspielern, sondern von hunderttausenden Menschen auf Social-Media-Plattformen. Zusätzlich gibt es unzählige Tools, um sich selbst und zum Beispiel seine sportliche Leistung täglich zu vermessen und mit anderen zu vergleichen. Doch ist dieser Lebensstil auch gesund? Wann artet das Streben, das Beste aus uns herauszuholen, in Stress aus? Und was ist mit den Menschen, die diesem Bild nicht entsprechen können oder wollen? Philipp Engel trifft Menschen, die durch einen optimierten Lebensstil mehr Glück und Zufriedenheit gefunden haben, aber auch Menschen, bei denen der Druck zur Optimierung zu Selbstzweifeln und vielen Problemen geführt hat.
03:50 - 04:35
ARD alpha
treffpunkt medizin
Heilung unterm Doppeladler - Die Geschichte der modernen Krankenpflege
05:00 - 05:10
VOX
Wissenshunger
Das Magazin "Wissenshunger" begleitet Menschen, die dafür verantwortlich sind, dass hochwertige Lebensmittel hergestellt werden und erklärt, warum richtige Ernährung so wichtig für unsere Gesundheit ist.
10:00 - 10:45
ARD alpha
treffpunkt medizin
Heilung unterm Doppeladler - Die Geschichte der modernen Krankenpflege
17:35 - 18:00
WELT
WELT Gesundheit: Tuning für den Körper
-
03.12.2022
02:50 - 03:25
VOX
Wissenshunger
Das Magazin "Wissenshunger" begleitet Menschen, die dafür verantwortlich sind, dass hochwertige Lebensmittel hergestellt werden und erklärt, warum richtige Ernährung so wichtig für unsere Gesundheit ist.
07:45 - 08:15
tagesschau24
Selbstoptimierung: Bin ich gut, so wie ich bin?
Immer besser, immer schöner - wie ein perfekter Körper oder das perfekte Gesicht heutzutage aussehen sollen, darüber gibt es ziemlich genaue Vorstellungen. Präsentiert werden uns diese Bilder nicht mehr nur im Fernsehen und im Internet von Models oder Schauspielern, sondern von hunderttausenden Menschen auf Social-Media-Plattformen. Zusätzlich gibt es unzählige Tools, um sich selbst und zum Beispiel seine sportliche Leistung täglich zu vermessen und mit anderen zu vergleichen. Doch ist dieser Lebensstil auch gesund? Wann artet das Streben, das Beste aus uns herauszuholen, in Stress aus? Und was ist mit den Menschen, die diesem Bild nicht entsprechen können oder wollen? Philipp Engel trifft Menschen, die durch einen optimierten Lebensstil mehr Glück und Zufriedenheit gefunden haben, aber auch Menschen, bei denen der Druck zur Optimierung zu Selbstzweifeln und vielen Problemen geführt hat.
08:45 - 09:30
Südwest Fernsehen
Doc Fischer
Trockene Haut: Was hilft in der kalten Jahreszeit?
09:15 - 10:00
tagesschau24
Gesetzliche Betreuung: Schutzlos ausgeliefert?
Eine lebensnahe Reportage über das schwierige Thema "gesetzliche Betreuer". "Ihr seid doch alle Betrüger", so oder so ähnlich reagieren viele Menschen, wenn Harald Rohde von seinem Beruf erzählt. Rohde ist gesetzlicher Betreuer, das heißt, er regelt das Leben von Menschen, die sich nicht mehr selbst um alles kümmern können. Sein Beruf ist mit Vorurteilen belastet. Viele Menschen haben Angst, einem vom Gericht bestellten Betreuer schutzlos ausgeliefert zu sein. Tatsächlich gibt es immer wieder Fälle von Missbrauch und Betrug. 1,3 Millionen Menschen stehen derzeit unter gesetzlicher Betreuung, das sind doppelt so viele wie noch vor 25 Jahren. Die Klienten von Berufsbetreuer Harald Rohde sind alte, demente Menschen, aber auch junge Menschen mit psychischen Erkrankungen. In den meisten Fällen kümmert sich Harald Rohde um die finanziellen Belange, alle geschäftlichen Verträge und die Gesundheitspflege. Bei manchen seiner Klienten hat Rohde Zugriff auf das Konto, er hat Einfluss darauf, wo sie wohnen und erhält ihre behördliche Post. "Man kann über viele Sachen verfügen und entscheiden. Ich finde es nachvollziehbar, dass Menschen misstrauisch sind", sagt Rohde. Oft gebe es aber auch Vorurteile: "Was man immer wieder hört, ist die Geschichte von dem Betreuer, der die alte Dame ins Heim steckt und dann die Wohnung ausräumt. Ein absoluter Klassiker." Vorurteil oder bittere Realität? Peter Wimmer ist genau das passiert. Der 59-Jährige kam nach einer Operation in eine Kurzzeitpflege. Ihm wurde ein rechtlicher Betreuer zur Seite gestellt. Dieser kündigte Wimmers Wohnung und ließ sie ausräumen. Doch Peter Wimmer wurde wieder gesund und erkämpfte, dass die Betreuung aufgehoben wurde. Nun steht er auf der Straße. Statt einer 94-Quadratmeter-Wohnung erwartet ihn eine Obdachlosenunterkunft. "Ich will mein altes Leben wieder", sagt er. Für Harald Rohde ist "gesetzlicher Betreuer" kein Beruf, den er einem Berufsanfänger empfehlen würde. "Ich halte das für einen Beruf, den man am besten nach vielen Jahren Berufserfahrung macht, weil man sich in allen Bereichen der Sozialrechtsgebung auskennen muss." Er und verschiedene Betreuerverbände kritisieren, dass von den Behörden keine besonderen Vorkenntnisse eingefordert werden, um diesen Beruf ausüben zu können. Doch Betreuerinnen und Betreuer haben zu Unrecht einen schlechten Ruf, findet Rohde. Er lässt die NDR Autorinnen Kira Gantner und Simone Horst an seinem Arbeitsalltag teilhaben. Ständig klingelt das Telefon, ständig möchte jemand etwas von ihm, egal zu welcher Tageszeit, auch im Urlaub. 40 bis 60 Betreuungen muss ein hauptberuflicher Betreuer annehmen, um über die Runden zu kommen. Für den Einzelnen bleibt oft wenig Zeit. Gleichzeitig haben viele Betreute hohe Erwartungen an ihren Betreuer, der oft die einzige Person ist, der sie unterstützt. Gerichte, die die Arbeit der Betreuer kontrollieren sollen, scheinen mit der Aufgabe überfordert. Sie können nicht jedem Fall persönlich nachgehen, sondern müssen den jährlichen Berichten Glauben schenken. So erzählt der Film auch den Fall einer Frau, die versucht, die Betreuung ihrer Tante zu übernehmen, die von ihrer gesetzlichen Betreuerin in einem weit entfernt liegenden Pflegeheim untergebracht wurde. Alle Bemühungen, die Betreuung selbst zu übernehmen, scheitern. Für Anfang 2023 hat das Bundesjustizministerium eine Reform des Betreuungsgesetzes auf den Weg gebracht. Wird sie die Probleme lösen? Was sagt der Bundesjustizminister dazu?
11:15 - 12:00
tagesschau24
Die Nikotin-Falle - Die gefährliche Kampagne der Tabakindustrie
Laut WHO wollen alleine in Deutschland von den rund 13 Millionen Raucher:innen etwa 7 Millionen aufhören. Weltweit sollen es sogar rund 780 Millionen Menschen sein. Die Tabakindustrie fürchtet enorme finanzielle Verluste. Seit einigen Jahren gibt es parallel zur klassischen Tabakzigarette elektrische Alternativen zu kaufen. Sogenannte E-Zigaretten und Tabakerhitzer werden von den Konzernen intensiv als schadstoffreduzierte Alternative zu Zigaretten beworben. Wird mit den elektrischen Geräten der Traum vom "gesünderen Rauchen" wahr? Oder ist das Ganze vielmehr ein Marketingtrick, um Raucher:innen bei der Stange zu halten und neuen Konsumenten den Weg in die Sucht zu ebnen? Der SWR Film deckt Mechanismen auf, mit deren Hilfe sich die Tabakindustrie seit Jahrzehnten Milliardengewinne sichert. Er geht der Frage nach, wie viele chemische Substanzen tatsächlich in den sogenannten "E-Liquids" stecken und welche Krankheiten der Konsum von E-Zigarettendampf womöglich auslösen kann.
14:15 - 15:00
tagesschau24
40 Jahre AIDS
Schweigen = Tod
18:30 - 19:00
ARD alpha
Gesundheit!
Nach Ende der Corona-Isolationspflicht: Eigenverantwortung ist gefragt! Bayern, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Hessen haben die Isolationspflicht für Corona-Positive abgeschafft, Rheinland-Pfalz zieht nach und der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz fordert, spätestens im Frühjahr zur Normalität zurückzukehren. Allmählich verliert das Corona-Virus seinen Schrecken und Covid-19 scheint ein Infekt unter vielen zu werden. "Gesundheit!" hat bei Experten nachgehakt: Wird die anstehende Corona-Winterwelle unterschätzt? Wie hoch ist die Basisimmunität in der Bevölkerung mittlerweile? Und wie verhält man sich bei einem Infekt - egal ob Covid-19, Schnupfen, Grippe oder Norovirus - richtig und verantwortungsvoll? Diabetes und Adipositas: Wie wirksam ist die Abnehmspritze? Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Die Pfunde purzeln ohne qualvolle Diäten oder anstrengendes Sportprogramm machen zu müssen. Für Patienten mit Diabetes sind inzwischen zwei Wirkstoffe zugelassen, die genau das versprechen. Semaglutid und Tirzepatid sollen für einen Gewichtsverlust von 15 oder sogar 25 Prozent sorgen. Doch stimmt das? "Gesundheit!" erklärt, warum die beiden Mittel das Sättigungsgefühl beeinflussen, wie sie den Blutzuckerspiegel senken, und welche Nebenwirkung auftreten können. Drug-Checking: Könnten die Risiken von Partydrogen minimiert werden? 285 Todesfälle gab es 2020 in Deutschland durch Partydrogen wie beispielsweise Ecstasy oder Kokain. Häufig führen unabsichtliche Überdosierung oder Verunreinigung durch Streckmittel zu Gesundheitsrisiken. Es kann unter anderem zu Bewusstseinstrübung, Herzrhythmusstörungen, Kreislaufkollaps, Nierenversagen, Krämpfen oder Koma kommen. In Österreich bieten Beratungsstellen die Möglichkeit illegale Partydrogen anonym analysieren zu lassen. Ist dieses Drug-Checking sinnvoll, oder ist es eine Ermunterung zum vermeintlich sicheren Drogenkonsum? Ergometer, Laufband, Rudergerät: fit mit dem Hometrainer 350 Millionen Euro haben Privatpersonen 2021 für Hometrainer ausgegeben, so eine Schätzung des Deutschen Industrieverbandes für Fitness und Gesundheit. Durch die Corona-Pandemie war das Training im Fitness-Center oder im Sportverein in den vergangenen Jahren stark eingeschränkt. Viele habe sich deshalb einen Crosstrainer in den Hobbyraum oder ein Fahrradergometer ins Wohnzimmer gestellt. "Gesundheit!" erklärt, worauf man beim Workout zuhause achten muss.
04.12.2022
02:20 - 02:30
VOX
Wissenshunger
Das Magazin "Wissenshunger" begleitet Menschen, die dafür verantwortlich sind, dass hochwertige Lebensmittel hergestellt werden und erklärt, warum richtige Ernährung so wichtig für unsere Gesundheit ist.
06:02 - 06:50
tagesschau24
Die Nikotin-Falle - Die gefährliche Kampagne der Tabakindustrie
Laut WHO wollen alleine in Deutschland von den rund 13 Millionen Raucher:innen etwa 7 Millionen aufhören. Weltweit sollen es sogar rund 780 Millionen Menschen sein. Die Tabakindustrie fürchtet enorme finanzielle Verluste. Seit einigen Jahren gibt es parallel zur klassischen Tabakzigarette elektrische Alternativen zu kaufen. Sogenannte E-Zigaretten und Tabakerhitzer werden von den Konzernen intensiv als schadstoffreduzierte Alternative zu Zigaretten beworben. Wird mit den elektrischen Geräten der Traum vom "gesünderen Rauchen" wahr? Oder ist das Ganze vielmehr ein Marketingtrick, um Raucher:innen bei der Stange zu halten und neuen Konsumenten den Weg in die Sucht zu ebnen? Der SWR Film deckt Mechanismen auf, mit deren Hilfe sich die Tabakindustrie seit Jahrzehnten Milliardengewinne sichert. Er geht der Frage nach, wie viele chemische Substanzen tatsächlich in den sogenannten "E-Liquids" stecken und welche Krankheiten der Konsum von E-Zigarettendampf womöglich auslösen kann.
11:15 - 12:00
tagesschau24
Vergesslich oder schon dement? - Hoffnung auf Therapien gegen Demenz
Demenz ist eine Krankheit, die fast jeden treffen kann - vorausgesetzt, er wird alt genug. Angesichts der immer höheren Lebenserwartung steigt das Risiko, daran zu erkranken. Bereits heute leben in Deutschland mehr als eineinhalb Millionen Menschen, die betroffen sind. In 20 Jahren sollen es doppelt so viele sein, wenn nicht ein Medikament gefunden wird, das Demenz stoppt oder verhindert.
11:25 - 11:30
WELT
WELT Gesundheit: Tuning für den Körper
-
20:15 - 21:00
tagesschau24
Vergesslich oder schon dement? - Hoffnung auf Therapien gegen Demenz
Demenz ist eine Krankheit, die fast jeden treffen kann - vorausgesetzt, er wird alt genug. Angesichts der immer höheren Lebenserwartung steigt das Risiko, daran zu erkranken. Bereits heute leben in Deutschland mehr als eineinhalb Millionen Menschen, die betroffen sind. In 20 Jahren sollen es doppelt so viele sein, wenn nicht ein Medikament gefunden wird, das Demenz stoppt oder verhindert.
21:30 - 22:00
tagesschau24
Demenz: Der lange Abschied - Zwei Töchter und ihre Mütter
Peggy betritt nach einem Monat der Abwesenheit voller Vorfreude ihr Elternhaus in Zeitz und strahlt ihre Mutter an. Ihre Mutter Kerstin kann das leider nicht erwidern - es ist unklar, ob sie ihre Tochter überhaupt erkennt. Falls ja, kann sie das nicht mehr kommunizieren. Die 66-Jährige leidet seit ihrem 55. Lebensjahr an Alzheimer. Die Krankheit ist inzwischen weit vorangeschritten und verlangt der Tochter einiges ab. Peggy möchte ihre Mutter bestmöglich durch die Krankheit begleiten, doch sie lebt mit ihrer eigenen Familie mehrere hundert Kilometer entfernt. Auch Vreni aus Schopfheim hat Demenz und sich stark verändert. Derzeit ist unklar, ob und wie lange die 84-Jährige noch zu Hause wohnen kann. Ihre Tochter Sonja versucht unermüdlich, die Nähe zu ihrer Mutter aufrechtzuerhalten und ihr durch ihre Unterstützung zumindest ein vertrautes Gefühl inmitten der Orientierungslosigkeit zu geben. Zwei Frauen, die ihre Mütter durch den bedrückenden Verlauf der Krankheit begleiten, die sie langsam aus dem Leben gleiten lässt. Der Film hinterfragt, warum Peggy und Sonja ihre Mütter so hingebungsvoll auf deren kräftezehrenden Weg begleiten. Welche Rolle spielen Liebe, Pflichtgefühl, Gewissen und Gesellschaft? Schaffen sie es immer stark zu bleiben oder gibt es auch Momente, in denen sie resignieren?
22:30 - 23:15
tagesschau24
Gesetzliche Betreuung: Schutzlos ausgeliefert?
Eine lebensnahe Reportage über das schwierige Thema "gesetzliche Betreuer". "Ihr seid doch alle Betrüger", so oder so ähnlich reagieren viele Menschen, wenn Harald Rohde von seinem Beruf erzählt. Rohde ist gesetzlicher Betreuer, das heißt, er regelt das Leben von Menschen, die sich nicht mehr selbst um alles kümmern können. Sein Beruf ist mit Vorurteilen belastet. Viele Menschen haben Angst, einem vom Gericht bestellten Betreuer schutzlos ausgeliefert zu sein. Tatsächlich gibt es immer wieder Fälle von Missbrauch und Betrug. 1,3 Millionen Menschen stehen derzeit unter gesetzlicher Betreuung, das sind doppelt so viele wie noch vor 25 Jahren. Die Klienten von Berufsbetreuer Harald Rohde sind alte, demente Menschen, aber auch junge Menschen mit psychischen Erkrankungen. In den meisten Fällen kümmert sich Harald Rohde um die finanziellen Belange, alle geschäftlichen Verträge und die Gesundheitspflege. Bei manchen seiner Klienten hat Rohde Zugriff auf das Konto, er hat Einfluss darauf, wo sie wohnen und erhält ihre behördliche Post. "Man kann über viele Sachen verfügen und entscheiden. Ich finde es nachvollziehbar, dass Menschen misstrauisch sind", sagt Rohde. Oft gebe es aber auch Vorurteile: "Was man immer wieder hört, ist die Geschichte von dem Betreuer, der die alte Dame ins Heim steckt und dann die Wohnung ausräumt. Ein absoluter Klassiker." Vorurteil oder bittere Realität? Peter Wimmer ist genau das passiert. Der 59-Jährige kam nach einer Operation in eine Kurzzeitpflege. Ihm wurde ein rechtlicher Betreuer zur Seite gestellt. Dieser kündigte Wimmers Wohnung und ließ sie ausräumen. Doch Peter Wimmer wurde wieder gesund und erkämpfte, dass die Betreuung aufgehoben wurde. Nun steht er auf der Straße. Statt einer 94-Quadratmeter-Wohnung erwartet ihn eine Obdachlosenunterkunft. "Ich will mein altes Leben wieder", sagt er. Für Harald Rohde ist "gesetzlicher Betreuer" kein Beruf, den er einem Berufsanfänger empfehlen würde. "Ich halte das für einen Beruf, den man am besten nach vielen Jahren Berufserfahrung macht, weil man sich in allen Bereichen der Sozialrechtsgebung auskennen muss." Er und verschiedene Betreuerverbände kritisieren, dass von den Behörden keine besonderen Vorkenntnisse eingefordert werden, um diesen Beruf ausüben zu können. Doch Betreuerinnen und Betreuer haben zu Unrecht einen schlechten Ruf, findet Rohde. Er lässt die NDR Autorinnen Kira Gantner und Simone Horst an seinem Arbeitsalltag teilhaben. Ständig klingelt das Telefon, ständig möchte jemand etwas von ihm, egal zu welcher Tageszeit, auch im Urlaub. 40 bis 60 Betreuungen muss ein hauptberuflicher Betreuer annehmen, um über die Runden zu kommen. Für den Einzelnen bleibt oft wenig Zeit. Gleichzeitig haben viele Betreute hohe Erwartungen an ihren Betreuer, der oft die einzige Person ist, der sie unterstützt. Gerichte, die die Arbeit der Betreuer kontrollieren sollen, scheinen mit der Aufgabe überfordert. Sie können nicht jedem Fall persönlich nachgehen, sondern müssen den jährlichen Berichten Glauben schenken. So erzählt der Film auch den Fall einer Frau, die versucht, die Betreuung ihrer Tante zu übernehmen, die von ihrer gesetzlichen Betreuerin in einem weit entfernt liegenden Pflegeheim untergebracht wurde. Alle Bemühungen, die Betreuung selbst zu übernehmen, scheitern. Für Anfang 2023 hat das Bundesjustizministerium eine Reform des Betreuungsgesetzes auf den Weg gebracht. Wird sie die Probleme lösen? Was sagt der Bundesjustizminister dazu?
05.12.2022
00:00 - 00:45
tagesschau24
Vergesslich oder schon dement? - Hoffnung auf Therapien gegen Demenz
Demenz ist eine Krankheit, die fast jeden treffen kann - vorausgesetzt, er wird alt genug. Angesichts der immer höheren Lebenserwartung steigt das Risiko, daran zu erkranken. Bereits heute leben in Deutschland mehr als eineinhalb Millionen Menschen, die betroffen sind. In 20 Jahren sollen es doppelt so viele sein, wenn nicht ein Medikament gefunden wird, das Demenz stoppt oder verhindert.
01:15 - 01:45
tagesschau24
Demenz: Der lange Abschied - Zwei Töchter und ihre Mütter
Peggy betritt nach einem Monat der Abwesenheit voller Vorfreude ihr Elternhaus in Zeitz und strahlt ihre Mutter an. Ihre Mutter Kerstin kann das leider nicht erwidern - es ist unklar, ob sie ihre Tochter überhaupt erkennt. Falls ja, kann sie das nicht mehr kommunizieren. Die 66-Jährige leidet seit ihrem 55. Lebensjahr an Alzheimer. Die Krankheit ist inzwischen weit vorangeschritten und verlangt der Tochter einiges ab. Peggy möchte ihre Mutter bestmöglich durch die Krankheit begleiten, doch sie lebt mit ihrer eigenen Familie mehrere hundert Kilometer entfernt. Auch Vreni aus Schopfheim hat Demenz und sich stark verändert. Derzeit ist unklar, ob und wie lange die 84-Jährige noch zu Hause wohnen kann. Ihre Tochter Sonja versucht unermüdlich, die Nähe zu ihrer Mutter aufrechtzuerhalten und ihr durch ihre Unterstützung zumindest ein vertrautes Gefühl inmitten der Orientierungslosigkeit zu geben. Zwei Frauen, die ihre Mütter durch den bedrückenden Verlauf der Krankheit begleiten, die sie langsam aus dem Leben gleiten lässt. Der Film hinterfragt, warum Peggy und Sonja ihre Mütter so hingebungsvoll auf deren kräftezehrenden Weg begleiten. Welche Rolle spielen Liebe, Pflichtgefühl, Gewissen und Gesellschaft? Schaffen sie es immer stark zu bleiben oder gibt es auch Momente, in denen sie resignieren?
04:45 - 04:55
VOX
Wissenshunger
Das Magazin "Wissenshunger" begleitet Menschen, die dafür verantwortlich sind, dass hochwertige Lebensmittel hergestellt werden und erklärt, warum richtige Ernährung so wichtig für unsere Gesundheit ist.
15:30 - 15:58
BR
Schnittgut. Alles aus dem Garten
Mit Tipps für die Gartenpraxis und die Gestaltung von Gärten, Terrassen und Balkonen. Einen Schwerpunkt bilden Berichte über Pflanzen und Filme über die schönsten Gärten der Welt. Hinzu kommen viele Anregungen und Gestaltungs-Inspirationen sowie Bastelvorschläge, Rezepte und Wissenswertes über Ernährung, Gesundheit und Heilpflanzen. Kreative Christbäume Alle Materialien außer einer echten Tanne sind erlaubt. Formgehölze Die Gartenprofis Voplker Kugel und Ulrich Fähnlich zeigen, wie man Formgehölze in Form hält: schneiden, schneiden, schneiden - vier- bis fünfmal im Jahr. Gartentipps: Künstlicher Bachlauf in Gärten - die Pumpen in Quellsteinen müssen den Winter über nicht ausgebaut oder abgestellt werden, da sprudelndes Wasser selten gefriert; ansonsten hilft der Trockenlaufschutz, den hochwertige Pumpen serienmäßig haben. Das Pflanzen von Obstbäumen ist bis Ende Februar noch möglich. Wenn der Boden klumpig und lehmig ist, sollte das Pflanzloch mit feinkrümeliger Komposterde verfüllt werden, damit sich schnell neue Wurzeln bilden. Die Ufopflanze ist eine sehr pflegeleichte Zimmerpflanze, die sich selbst schnell vermehrt. Floraler Nikolaus Am 6. Dezember stehen die geputzten Stiefel vor der Tür. Wie wär's, sie mal nicht nur mit Schokolade, sondern auch mit floralen Ideen zu befüllen? Gelenkschmerzen Koriander, Kreuzkümmel und Muskat - diese exotischen Gewürze können gegen Gelenkschmerzen helfen. Steckrübe mit Kürbis Zubereitet wird süßsaure Steckrübe mit Kürbis und Bucheckern. Schloss Solliden Vorgestellt wird die Parkanlage von Schloss Solliden in Schweden.
20:15 - 21:00
HR
Die Gesundmacher
Bei Hessens Top-Medizinern vor Ort
20:15 - 21:00
Südwest Fernsehen
Doc Fischer
Fettstoffwechselstörung - was tun bei erhöhten Blutfettwerten? Wenn der Fettstoffwechsel im Körper gestört ist und die Blutfettwerte steigen, merkt man davon lange nichts. Doch Fettstoffwechselstörungen, sogenannte Dyslipidämien, sind heimtückisch: Erhöhte Blutfettwerte können die Lebenserwartung drastisch verkürzen. Fast die Hälfte der Betroffenen weiß nichts von ihrer Krankheit. Meist wird die Erkrankung erst nach einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall diagnostiziert. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Mit der richtigen Ernährung lassen sich Fettstoffwechselerkrankungen gut behandeln. "Doc Fischer" zeigt, welche Lebensmittel bei Fettstoffwechselstörungen sinnvoll sind - und wie eine gute Behandlung aussieht.
06.12.2022
03:00 - 03:45
HR
Die Gesundmacher
Bei Hessens Top-Medizinern vor Ort
04:30 - 04:55
VOX
Wissenshunger
Das Magazin "Wissenshunger" begleitet Menschen, die dafür verantwortlich sind, dass hochwertige Lebensmittel hergestellt werden und erklärt, warum richtige Ernährung so wichtig für unsere Gesundheit ist.